Informationen zum Coronavirus

Die Landesregierung hat ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die geänderten Fassungen treten am Mittwoch, den 27. Mai 2020 bzw. Dienstag, den 02. Juni 2020 in Kraft und sehen einige Lockerungen bei den bisher geltenden Regelungen vor. Maskenpflicht, Abstandsgebot und einige Kontaktbeschränkungen bleiben bestehen.
Weitere Informationen finden Sie unter "Mehr erfahren" oder unter Rathaus & Service - Coronavirus.

  
 

Aktuelles: Gemeinde Steinheim

Seitenbereiche

Herzliche Willkommen
Herzliche Willkommen
Herzliche Willkommen
Herzliche Willkommen
Aktuelle Sprache: DeutschWechsel zur Webseite auf Französisch

Hauptbereich

Nutzen Sie die Briefwahl - Bürgerentscheid „PV-Anlage Küpfendorf“

Artikel vom 29.04.2020

Am 17. Mai 2020 findet der Bürgerentscheid zur PV-Anlage in Küpfendorf statt. Die Bürger/innen der Gemeinde Steinheim können über folgende Frage abstimmen:

Sind Sie für die Aufhebung des Aufstellungsbeschlusses zur Änderung des Flächennutzungsplans und des Bebauungsplans „PV-Anlage Küpfendorf“, sodass die PV-Freiflächenanlage in Küpfendorf nicht errichtet wird?“

Stimmen Sie mit JA, dann sprechen Sie sich GEGEN DEN BAU des Solarparks aus.

Stimmen Sie mit NEIN, dann sprechen Sie sich FÜR DEN BAU des Solarparks aus.

Aufgrund der Corona-Pandemie ruft die Gemeinde Steinheim die Wähler/innen dazu auf, ihre Stimme per Briefwahl abzugeben. Dazu wurden kürzlich an alle Wähler/innen die Briefwahlunterlagen versandt. Nutzen Sie diese Möglichkeit. Die Briefwahl schützt Sie, andere Wähler/innen sowie die Wahlhelfer/innen vor einer möglichen Infektionsgefahr. Die Briefwahl ist die derzeit sicherste Form der Wahl und ist für Sie komfortabel und kostenlos.

Wie wählen Sie per Briefwahl?

1. Den amtlichen Stimmzettel persönlich und unbeobachtet ankreuzen. Jeder Wähler hat eine Stimme.

2. Anschließend legen Sie den Stimmzettel in den amtlichen blauen Stimmzettelumschlag und kleben diesen zu.

3. Den Wahlschein versehen Sie an der Stelle „Versicherung an Eides statt zur Briefwahl“ mit Datum und Ihrer Unterschrift.

4.Den unterschriebenen Wahlschein legen Sie mit dem blauen Stimmzettelumschlag in den hellroten Wahlbriefumschlag.

5. Den hellroten Umschlag kleben Sie zu und bringen diesen zur Post (kostenlos). Sie können den Umschlag auch direkt am Rathaus einwerfen.

  

Bis wann müssen Sie Ihre Stimme abgeben?

Der hellrote Wahlbrief muss bis spätestens 17. Mai 2020, 18:00 Uhr, bei der auf dem Umschlag angegebenen Stelle sein. Für die rechtzeitige Rücksendung hat der Wähler zu sorgen. Bei Versand durch die Post sollte der hellrote Wahlbrief spätestens am Donnerstag vor der Wahl aufgegeben werden.

Bitte beachten Sie, dass bei verspätetem Eingang die Stimmabgabe nicht mehr berücksichtigt werden kann.

Wie können Sie im Wahllokal wählen?

Für Wähler/innen, die trotzdem in einem Wahllokal wählen möchten, hat die Gemeinde drei Wahllokale mit besonderen Schutzmaßnahmen eingerichtet. Gewählt werden kann im Manfred-Bezler-Saal im Rathaus Steinheim, im Dorfhaus in Sontheim sowie in der Seeberghalle in Söhnstetten.

Aufgrund der infektionsschutzrechtlichen Vorgaben und Maßnahmen, wie die Begrenzung der Zahl der Wähler/innen gleichzeitig im Wahlraum sowie ständige Desinfektion, ist mit erheblichen Wartezeiten zu rechnen. Nach Möglichkeit, sollte eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Die Wähler/innen werden zudem gebeten, einen eigenen Stift zum Wählen mitzubringen.

Wenn Sie, trotz der aufgeführten Gründe, in einem Wahllokal Ihre Stimme abgeben möchten, so müssen Sie hierzu zwingend Ihren Wahlschein mitbringen. Diesen haben Sie mit den Briefwahlunterlagen erhalten. Die Wahlbenachrichtigung genügt nicht.


Machen Sie bitte von der Briefwahl Gebrauch.

Infobereiche

Highlights

Meteorkrater – Museum

Vor etwa 15 Millionen Jahren entstand durch den Einschlag eines Meteoriten das Steinheimer Becken – der heute wohl besterhaltene und prägnanteste Meteoritenkrater mit Zentralkegel.

Heimatstube auf dem Klosterhof

Pflege von Brauchtum, Vorführungen alter Handwerkstechniken und die Bewahrung von Ausstellungsstücken aus früherer Zeit sind die Aufgaben des Heimatvereins Steinheim e. V.

Interaktiver Wentallehrpfad

Die bizarren Dolomitfelsen, von einem einstigen Flusslauf geformt, machten ein Trockental im Gemeindegebiet im Laufe der Jahrhunderte zum sagenumwobenen Wental. Seit dem Jahr 2010 führt der interaktive Wentallehrpfad von Steinheim aus durch das Wental bis zum Landhotel Wental, das sich bereits auf der Gemarkung Essingen befindet.

Gemeindewald

Steinheim hat einen sehr großen Wald, die Wälder der Gemarkung Steinheim zählen zum Albuch, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet der Schwäbischen Alb.