Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Die neue Corona-Verordnung des Landes gilt ab dem 06. August. Die Geltungsdauer wird bis zum 30. September 2020 verlängert.
Weitere Informationen finden Sie unter "Mehr erfahren" oder unter Rathaus & Service - Coronavirus.

  
 

Aktuelles: Gemeinde Steinheim

Seitenbereiche

Herzliche Willkommen
Herzliche Willkommen
Herzliche Willkommen
Herzliche Willkommen
Aktuelle Sprache: DeutschWechsel zur Webseite auf Französisch

Hauptbereich

Neue Bank erreicht ihren endgültigen Standort am Parkplatz »Hohe Steige«

Artikel vom 06.07.2020

Eine ca. 140 Jährige stattliche Tanne war beim Sturm „Sabine“ im Februar 2020 im Gewann Kerbenteich, in der Nähe der „Homöopathenhütte“ entwurzelt worden. Dort wurde aus ihr von den Gemeindeforstwirten unter Anleitung von Forstwirt Richard Maier eine massive Sitzbank aus einem Stück gefertigt. Manche Waldspaziergänger nutzten Sie bereits im Wald zur Rast. Dank der Mithilfe des Bagger des Bauhofs, zweier Auszubildender des Forststützpunktes Wental und des Langholzlastwagen der Firma Martis  wurde die Bank bei strömendem Regen an ihren endgültigen Standort an der Infozelle an der „hohen Steige“ an der Straße nach Bartholomä  transportiert und aufgestellt. Die gesamte Bank wiegt derzeit rund 1,5 Tonnen und bietet dank ihrer 12 Meter Länge, auch unter Beachtung der Corona bedingten Abstandsempfehlungen, einer Vielzahl von Wanderern und Spaziergängern entlang des Albschäferwegs und des Meteorkrater Rundwanderwegs  eine Rastmöglichkeit mit sehr schönem Ausblick in das Steinheimer Becken.

Infobereiche

Highlights

Meteorkrater – Museum

Vor etwa 15 Millionen Jahren entstand durch den Einschlag eines Meteoriten das Steinheimer Becken – der heute wohl besterhaltene und prägnanteste Meteoritenkrater mit Zentralkegel.

Heimatstube auf dem Klosterhof

Pflege von Brauchtum, Vorführungen alter Handwerkstechniken und die Bewahrung von Ausstellungsstücken aus früherer Zeit sind die Aufgaben des Heimatvereins Steinheim e. V.

Interaktiver Wentallehrpfad

Die bizarren Dolomitfelsen, von einem einstigen Flusslauf geformt, machten ein Trockental im Gemeindegebiet im Laufe der Jahrhunderte zum sagenumwobenen Wental. Seit dem Jahr 2010 führt der interaktive Wentallehrpfad von Steinheim aus durch das Wental bis zum Landhotel Wental, das sich bereits auf der Gemarkung Essingen befindet.

Gemeindewald

Steinheim hat einen sehr großen Wald, die Wälder der Gemarkung Steinheim zählen zum Albuch, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet der Schwäbischen Alb.