Informationen zum Coronavirus

Die Landesregierung hat ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die geänderten Fassungen treten am Mittwoch, den 27. Mai 2020 bzw. Dienstag, den 02. Juni 2020 in Kraft und sehen einige Lockerungen bei den bisher geltenden Regelungen vor. Maskenpflicht, Abstandsgebot und einige Kontaktbeschränkungen bleiben bestehen.
Weitere Informationen finden Sie unter "Mehr erfahren" oder unter Rathaus & Service - Coronavirus.

  
 

Aktuelles: Gemeinde Steinheim

Seitenbereiche

Herzliche Willkommen
Herzliche Willkommen
Herzliche Willkommen
Herzliche Willkommen
Aktuelle Sprache: DeutschWechsel zur Webseite auf Französisch

Hauptbereich

Alltagsmasken für Bürgerinnen und Bürger ab dem 06. Mai erhältlich

Artikel vom 23.04.2020

Die Gemeinde Steinheim stellt entsprechend der Pflicht ab dem 27. April, beim Einkaufen und im öffentlichen Personen- und Nahverkehr Mund und Nase zu bedecken, für ihre Bürgerinnen und Bürger selbstgenähte Alltagsmasken zur Verfügung. Um Spenden wird gebeten.

Die wiederverwendbaren, waschbaren Masken durchlaufen allerdings nicht das gesetzlich vorgeschriebene Nachweisverfahren und sind daher nicht zertifiziert bzw. geprüft. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei der Alltagsmaske also nicht um ein Medizinprodukt handelt.

Die vorgefertigten OP-Masken bzw. FFP2/FFP3-Masken werden vor allem im Krankenhaus und vom medizinischen Personal dringend benötigt und sollten
diesen vorbehalten sein.

Das Tragen der Alltagsmaske verringert dennoch das Risiko, jemand anderes anzustecken und verlangsamt somit die Ausbreitung des Corona-Virus. Die physische Barriere, die das Tragen der Maske darstellt, bietet zudem eine Schutzfunktion vor Mund-/Nasen-Schleimhautkontakt mit kontaminierten Händen. Darüber hinaus können die Masken dazu beitragen, die Geschwindigkeit des Atemstroms bzw. Tröpfchenauswurfs, z.B. beim Husten, zu reduzieren. Den besten Schutz vor einer Infektion bietet nach wie vor das konsequente Distanzieren von anderen, potentiell virustragenden Personen.

Gerne können Sie die selbstgenähten Alltagsmasken am Eingang des Rathauses und in der Verwaltungsstelle in Söhnstetten ab dem 06. Mai 2020 mittwochs von 9:00 Uhr bis 10:00 Uhr sowie donnerstags von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr erwerben. Sollten Sie keine Möglichkeit haben, die Masken am Eingang des Rathauses abzuholen, melden Sie sich gerne bei der Bürgerhotline (Telefon: 0173 328 59 16). Unsere Helferinnen und Helfer werden Ihnen die Masken liefern.

Die eingehenden Spenden wird die Gemeinde Steinheim für wohltätige Zwecke verwenden. Wir hoffen hiermit einen Beitrag für die Sicherheit und Gesundheit
der Bürgerinnen und Bürger von Steinheim der Bürgerinnen und Bürger leisten zu können.

Ihre Gemeindeverwaltung

Für die Spende des Stoffes für den Filter bedankt sich die Gemeinde Steinheim ausdrücklich bei Gerhard Pfaff von der Firma Pfaff Raumausstattung.
Ebenso ergeht ein herzliches Dankeschön an unsere Mensakräfte und Erzieherinnen für die Bereitschaft, Alltagsmasken zu nähen.

 

Zur Verwendung der Alltagsmaske

Die selbstgenähte Alltagsmaske besteht aus 3-lagiger kochfester, atmungsdurchlässiger Baumwolle mit austauschbarem Filter. Sollten Sie die Maske tragen, so ist sie vor dem ersten Gebrauch und nach jedem Gebrauch bei 90 Grad, mindestens aber bei 60 Grad, zu waschen und zu trocknen.

Außerdem sollte beim Anziehen der Maske darauf geachtet werden, dass die Innenseite der Maske nicht kontaminiert wird. Die Hände sollten daher vor dem Anbringen der Maske gründlich mit Seife gewaschen werden.

Die Maske sitzt richtig, wenn sie über Mund, Nase und Wangen platziert ist. An den Rändern sollte sie möglichst eng anliegen, um das Eindringen von Luft an der Seite zu minimieren.

Das Berühren der Außenfläche sollte ebenfalls vermieden werden, da diese erregerhaltig sein könnte.

Nach Gebrauch ist die Maske vorsichtig abzunehmen und die Hände sind gründlich mit Seife zu waschen. Eine durchfeuchtete Maske sollte umgehend abgenommen und ggf. ausgetauscht werden.

 

Infobereiche

Highlights

Meteorkrater – Museum

Vor etwa 15 Millionen Jahren entstand durch den Einschlag eines Meteoriten das Steinheimer Becken – der heute wohl besterhaltene und prägnanteste Meteoritenkrater mit Zentralkegel.

Heimatstube auf dem Klosterhof

Pflege von Brauchtum, Vorführungen alter Handwerkstechniken und die Bewahrung von Ausstellungsstücken aus früherer Zeit sind die Aufgaben des Heimatvereins Steinheim e. V.

Interaktiver Wentallehrpfad

Die bizarren Dolomitfelsen, von einem einstigen Flusslauf geformt, machten ein Trockental im Gemeindegebiet im Laufe der Jahrhunderte zum sagenumwobenen Wental. Seit dem Jahr 2010 führt der interaktive Wentallehrpfad von Steinheim aus durch das Wental bis zum Landhotel Wental, das sich bereits auf der Gemarkung Essingen befindet.

Gemeindewald

Steinheim hat einen sehr großen Wald, die Wälder der Gemarkung Steinheim zählen zum Albuch, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet der Schwäbischen Alb.